Kategorie-Archiv: Allgemein

Jass- und Pokerabend 2020

Ein Riesen-Andrang von Jung und Alt!! Äs het gfägt!

Der Gabentisch war vorzüglich, die Organisationsarbeit vorab durch Danielle und Cello enorm und der Spassfaktor mit Jung und Alt gigantisch. Schon lange nicht mehr war der Jassabend so stringent und penibel geführt und machte trotzdem enorm viel Spass zugleich. Die beiden Siegerpokale bildeten das I-Tüpfelchen obendrauf. Der Wanderpreis in Form des Jassreglements konnte ebenfalls den Besitzer wechseln, was auf den positiven Lerneffekt desselbigen hinweist. Vielen Dank an Danielle und Cello und Teilnehmer! Bis zum nächsten Jahr, wo es wahrscheinlich noch ein paar Pokerspieler mehr geben wird (Wer die Aussschreibung lesen kann, ist klar im Vorteil :-)…).

Ein Bummel auf den Spuren des ACMB

Die Geschichte eines Vereins und seine entstandene Kultur über all die Jahrzehnte – in unserem Fall über ein Jahrhundert – sind wichtige Elemente um einen Verein mit seinen Mitgliedern auch in seine Zukunft zu bringen.

Um die Geschichte unseres Clubs allen Mitgliedern zeigen zu können, auch denen, die frisch bei uns sind, haben wir am 1. Februar einen Samstagsbummel durch das Berner Mattequartier und die Berner Altstadt gemacht. Ein Postenlauf quasi mit einigen Stationen unserer Geschichte. Das ganze wurde verbunden mit 2 Apéro Halten. Es war ein toller und sehr gemütlicher Anlass mit reger Beteiligung.

HBRW3335LDAT6675Besammlung und Begrüssung der Bummel Gesellschaft am Geburtsort des ACMB.

Plan 5 Plan 2P1000100 2NTPH0507 Chupferhammer – Ehemalige Bootsgarage mit elektrischem Lift für die Ittume und 2 weitere Weidlinge

NGGW8331

Mühleplatz und Tych – viele Verbindungen zum Club (Organisation Mattechilbi, Schifferstechen und Wettfahren – Ankerplätze unserer Langschiffe)

Mani Matter und Grosi im TychIm Hintergrund von Mani eines unserer beiden Holzlangschiffe Grosi 1 und 2

WSOH3065JKOC9929Erster Zwischenhalt bei Suresh – Gelegenheit für den 100 Jahr-Jubiläumsfilm von 2012

RGNK4596 IKOC8908 IVFA9826FHCY0328

Ländtetor und seine geschichtliche Verbindung mit dem ACMB als Posten 3

CELK1779

Zweite Apéro Station und offizieller Schlussteil im Goldenen Schlüssel, wo unser Verein mit der
berühmten Ittume auch auf zwei Foto’s verewigt ist (die letzten beiden Bilder)

FEST0170 HYMB9281 WIUD1540 VFIH0062 PVVA8319 NTID5683GVWR3255 VGBV5023

Längmuur Chiubi

Vom 21. bis 28. Oktober 2017 fand wieder die alljährliche Längmuur Chiubi in Bern statt. Ein grosser Event von unserem benachbarten Längmuurspielplatz. Die Kinder wie auch ihre Eltern und BetreuerInnen können sich während den Nachmittagen mit spielen, jobben und essen beschäftigen. Seit wenigen Jahren gehört eine Aarefahrt mit dem Aare Club Matte Bern zu den Hauptattraktionen.

Das Programm war sehr abwechslungsreich, einerseits gab es einen Film über das Thema Wasserfahren zu sehen, so konnten erste theoretische Eindrücke der Sportart gesammelt werden. Andererseits gab es die Möglichkeit, einen Knotenparcours zu absolvieren und natürlich mit dem Weidling auf dem Wasser praktische Erfahrungen zu sammeln.

Viele Helferinnen und Helfer des ACMB waren während drei Nachmittagen am Bach um den kleinen und grossen Kindern das Wasserfahren näher zu bringen. Der Ansturm war an riesig und die Helferinnen und Helfer waren im Dauereinsatz. Es kamen bestimmt 200 Kinder und Erwachsene zum ACMB, mit einzelnen Ausnahmen stiegen alle ins Schiff und zeigten ihr Talent beim Stacheln oder Rudern. Der jüngste Nachwuchssportler war gerade 4 Jahre alt, ruderte aber wie ein Grosser. Die Stimmung war ausgelassen, alle freuten sich und besuchten uns gerne noch ein zweites Mal.

GALANIGHT Aare Club Matte Bern, 2017

Das Warten hat ein Ende…

… hier sind die Fotos von unserem ersten Galaabend.

Nationales Paarwettfahren, Rhenania St. Johann

Das letzte Wettfahren der Saison 2016 bei Rhenania St. Johann fand an einem wunderschönen Samstag statt. Im ganzen starteten 19 Vereine, darunter auch einige Berner. Der Aare Club hatte am Vormittag noch einen Termin mit der Schweizer Armee in Bern und war deshalb als letzter Verein, am Samstagabend, an der Reihe.

Unser Präsident, Martin Seiler, startete ausnahmsweise nicht mit Urs Brodmann sondern mit Patrick Schrag, die Fahrt war deshalb aber nicht weniger spektakulär. Auch bei allen anderen Fahrpaaren ging es spannend zu und her und einige von ihnen lieferten Spitzenleistungen ab.

Bei den Aktiven fuhren Aebi Oliver und Gafner Andreas auf den sensationellen fünften Platz. Das nächste Spitzenpaar vom Aare Club waren Hari Marcel und Lüthi Patric auf dem 15. Platz, was leider ganz knapp nicht mehr für einen Kranz reichte.

Eine weitere brillante Fahrt lieferten Seiler Anna und Aebi Steh in der Kategorie Frauen ab. Sie platzierten sich auf dem zweiten Platz.

Der Aare Club Matte Bern zeigte ein letztes Mal seinen Kampfgeist… mit Erfolg. Zum Ende des Tages erreichten die Bernerinnen und Berner den dritten Platz in der Vereinswertung.

Mit dem Nationalen Paarwettfahren bei Rhenania St. Johann neigt sich auch die Saison 2016 dem Ende zu. Die von der Fahrchefin, Seiler Anna, gesteckten Saisonziele wurden Ausnahmslos erreicht, was ohne die motivierten Wettkämpferinnen und Wettkämpfer nicht zu schaffen gewesen wäre. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle Aare Clübler für die gelungene Saison. Möge es nächstes Jahr genau so weitergehen.

Rangliste, Nationales Paarwettfahren, Rhenania St. Johann

Die Fotos folgen zu gegebener Zeit.

Schweizermeisterschaft im Paarwettfahren 2016, WFV Muttenz

Die Schweizermeisterschaft ist zu Ende und somit auch ein grandioses Wochenende für den Aare Club Matte Bern.

Dadurch dass die Startzeiten der Vereine ausgelost wurden, startete der Aare Club Matte Bern am Sonntag um 10:20 Uhr. Bereits bei der Ankunft waren alle sehr nervös, denn die zu fahrende Strecke war nicht nur schwierig zu befahren sondern auch noch sehr lang. Den Anfang machte unser Präsident, Martin Seiler mit seinem Fahrpartner Urs Brodmann. Sie kamen punktefrei und sehr schnell über die Strecke. Das Schlusslicht machten unsere Jüngsten, welche eine sensationelle Fahrt hinlegten.

Nachdem alle gefahren waren, hiess es ausharren bis zur Rangverkündigung. Während dieser Zeit genossen alle das schöne Wetter, das Baden im Rhein sowie den fantastischen Fisch, welcher beim WFV Muttenz in einem Stück serviert wurde.

Um 16.00 Uhr war es dann soweit, die Rangverkündigung begann und der Aare Club glänzte in den neuen Hemden.

Nico Jordi und Louis Gfeller wurden von niemandem mehr eingeholt und holten sich den Schweizermeistertitel in der Kategorie Schüler, mit einer Zeit von 03:29,6.

In der Kategorie Aktive gewannen sogar zwei Fahrpaare des Aare Club Matte Bern einen Kranz. Zum einen Aebi Oliver und Gafner Andreas auf dem 10. Platz mit einer Zeit von 04:21,7 und zum anderen Seiler Martin und Brodmann Urs auf dem 6. Platz mit einer grandiosen Zeit von 04:13,3.

Auch im Vereinsrang brillierte der ACMB. Nach mehrmaligem nachrechnen der Zeiten landete der Aare Club Matte Bern auf dem 4. Vereinsrang.

Ein herzliches Dankeschön an alle, die uns während des Wettfahrens unterstützt und angefeuert haben, vor allem an unsere Altwasserfahrer, welche den weiten Weg von Bern auf sich genommen haben und dabei zu sein. Die Schweizermeisterschaft war bis zum Schluss ein voller Erfolg.
Rangliste der Schweizermeisterschaft im Paarwettfahren 2016

Einweihung Ittume, 11. Juni 2016

Ein heftiger Donnerschlag und pünktlich zu Einweihung um 12.30 fing es an zu regnen, was es nur konnte. Na toll!

Improvisation bereits ganz am Anfang des Festes war nun angesagt. Die Ehrengäste mussten am Läuferplatz abgefangen und direkt ins gedeckte Ländtetor geleitet werden. Fast 70 Ehrengäste haben trotz der widrigen Wetterverhältnisse den Weg zu uns auf sich genommen um dem neuen/alten Flaggschiff des Aare Club Matte Bern die Ehre zu erweisen.

Nach einigen tollen Reden u.a. vom Stadtratspräsident Thomas Göttin wurde die Ittume mit den Mitgliedern der „Panischen Nüssli“ beladen, meiner Meinung nach die beste Guggenmusik der Stadt Bern. Diese spielten während der ganzen Jungfernfahrt ein wunderschönes Konzert auf dem Wasser und wurden nur durch die Ohrenbetäubenden Salut-Kanonenschüsse auf der Untertorbrücke unterbrochen.

Zurück bei uns im Clubhaus durften die Ehrengäste ein Apéro Riche vom feinsten geniessen und neben einer weiteren 20minütigen Darbietung der Panischen Nüssli zum Abschluss auch noch Rundfahrten mit der Ittume geniessen.

Es war trotz Regenwetter ein herrliches Fest. Noch schöner, wäre es gewesen, wenn mehr Gäste hätten mobilisiert werden können. Aber man kann nicht immer alles haben. Auf jeden Fall ist die Ittume nun bereit, für die Hirsebreifahrt im Juli. In diesem Sinne freuen wir uns auf eine lange und tolle Zukunft mit der wiedergeborenen Berner Schiffslegende!

Vielen Dank an alle die an diesem Fest in irgend einer Art und Weise geholfen haben.

Bericht: Martin Seiler
Fotos: Peter Geissler, Marion Honegger

Einweihung Ittume

Ittume Flyer GrafikAm Samstag 11. Juni feiert der Aare Club Matte Bern (ACMB) mit einem grossen öffentlichen Fest im Berner Mattequartier die Einweihung der „Ittume“ einem Langschiff, das in den 70er Jahren jeden Freitag Touristen vom Schwellenmätteli in den Wohlensee geführt hat. Nach 16 jährigem Winterschlaf kann es der Öffentlichkeit wieder präsentiert werden.

Der Aare Club Matte Bern freut sich nun neben einiger Politprominenz die Berner Bevölkerung am Fest begrüssen zu können und auf eine Zukunft mit der neuen/alten Dame auf der Aare anzustossen. Es gibt leckere Bratwürste vom Grill, Pommes und Süsses Gebäck zu kaufen. Auch Getränke sind von Mineral, Limonaden über Bier und Wein bis hin zu Kaffee genügend vorhanden.

Ein Highlight wird ohne Zweifel das Konzert der Panischen Nüssli auf dem Schiff!

Weitere Informationen und das Programm finden Sie unter folgendem Link:

Medienmitteilung Ittume Einweihung

 

Fischer Club Classics 2015

Das letzte Wettfahren ist vorbei, und somit auch die Saison 2015.

Am Samstag, 3. Oktober 2015 fanden beim Fischer Club in Basel die Fischer Club Classics statt. Dieses Einzelwettfahren sollte ursprünglich bereits im Juli stattfinden, wurde aber wegen den vielen Badegästen verschoben. Viele Vereine hatten die Saison schon abgeschlossen und nahmen gar nicht oder nur mit wenigen Fahrerinnen und Fahrern am Wettkampf teil. Auch der Aare Club startete mit weniger Teilnehmern als gewohnt, doch diejenigen, die kamen, wollten gewinnen.

Startzeit für den Aare Club Matte Bern war um 14:35 Uhr. Als erstes startete unser Präsident, Martin Seiler. Im letzten Jahr belegte er den 2. Platz. Nach ihm fuhren fünf weitere Aktive des Aare Clubs. Anschliessend kamen zwei Senioren, ein Veteran, eine Frau, eine Jungfahrerin sowie ein Schüler.

Am Ende des Tages belegte der Aare Club den zweiten Vereinsrang, mit nur knapp 9 Sekunden Abstand auf den Gastgeber, den Fischer Club Basel. Zudem erhielten Martin Seiler (3. Rang), Sevan Nalbandian (9. Rang), Andreas Gafner (6. Rang, Senioren) sowie Marcel Hari (4. Rang, Veteranen) einen Kranz.

Dieses Wettfahren war der Abschluss einer erfolgreichen Saison. Der Aare Club Matte Bern war bei jedem Wettfahren dieser Saison in den Top 5 der Vereinswertungen, davon sogar zwei Mal auf dem ersten Platz.

Link zur Rangliste der Fischer Club Classics 2015:
http://www.wasserfahren.ch/datenbank/files/Rangliste%2023.%20Classic%202015.pdf

Nun beginnt bereits die Vorbereitung für die nächste Saison. Sodass diese hoffentlich noch erfolgreicher wird.