Kategorie-Archiv: Wettfahren

Nationales Paarwettfahren, Rhenania St. Johann

Das letzte Wettfahren der Saison 2016 bei Rhenania St. Johann fand an einem wunderschönen Samstag statt. Im ganzen starteten 19 Vereine, darunter auch einige Berner. Der Aare Club hatte am Vormittag noch einen Termin mit der Schweizer Armee in Bern und war deshalb als letzter Verein, am Samstagabend, an der Reihe.

Unser Präsident, Martin Seiler, startete ausnahmsweise nicht mit Urs Brodmann sondern mit Patrick Schrag, die Fahrt war deshalb aber nicht weniger spektakulär. Auch bei allen anderen Fahrpaaren ging es spannend zu und her und einige von ihnen lieferten Spitzenleistungen ab.

Bei den Aktiven fuhren Aebi Oliver und Gafner Andreas auf den sensationellen fünften Platz. Das nächste Spitzenpaar vom Aare Club waren Hari Marcel und Lüthi Patric auf dem 15. Platz, was leider ganz knapp nicht mehr für einen Kranz reichte.

Eine weitere brillante Fahrt lieferten Seiler Anna und Aebi Steh in der Kategorie Frauen ab. Sie platzierten sich auf dem zweiten Platz.

Der Aare Club Matte Bern zeigte ein letztes Mal seinen Kampfgeist… mit Erfolg. Zum Ende des Tages erreichten die Bernerinnen und Berner den dritten Platz in der Vereinswertung.

Mit dem Nationalen Paarwettfahren bei Rhenania St. Johann neigt sich auch die Saison 2016 dem Ende zu. Die von der Fahrchefin, Seiler Anna, gesteckten Saisonziele wurden Ausnahmslos erreicht, was ohne die motivierten Wettkämpferinnen und Wettkämpfer nicht zu schaffen gewesen wäre. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle Aare Clübler für die gelungene Saison. Möge es nächstes Jahr genau so weitergehen.

Rangliste, Nationales Paarwettfahren, Rhenania St. Johann

Die Fotos folgen zu gegebener Zeit.

Nationales Paarwettfahren, WFV Freiheit Bern-Wabern

Nach nur einem Wettkampftag ist auch das letzte Berner Wettfahren dieser Saison vorbei.

Am Samstag startete der Aare Club schon früh am Morgen was den Vorteil hatte, dass noch keine Schwimmer oder Gummibootfahrer unterwegs waren. Den Sportlern stand/schwamm also nichts im Wege um ihr Können unter Beweis zu stellen.

Ein weiterer Vorteil bot die Strecke für die Bernerinnen und Berner, da sie der Heimstrecke sehr ähnlich, wenn auch ein bisschen anspruchsvoller, ist. Die Strömung war stark, da der Wasserstand während den letzten Tagen vor dem Wettkampf noch etwas angestiegen war und es gab einige tückische Stellen welche es zu bewältigen galt.

Nicht alle Wettkämpfer kamen problemlos über die Strecke und während des ganzen Wettkampfs mussten die Kampfrichterinnen und Kampfrichter allgemein viele Strafsekunden verteilen. Gegen Mittag nahm auch die Anzahl an Schwimmern und Gummibooten zu, welche das schöne Wetter auf dem Wasser genossen. Ausser einem kleinen Zwischenfall ging aber alles gut aneinander vorbei.

Schlussendlich zeigte sich wieder Mal, dass sich hartes Training und etwas Optimismus auszahlt. Der Aare Club Matte Bern platzierte sich auf dem zweiten Vereinsrang direkt hinter dem WFV Muttenz.
Bei den Aktiven fuhren Seiler Martin und Brodmann Urs auf den grandiosen zweiten Platz. Auch die beiden Frauen, Seiler Anna  und Aebi Steh legten eine tolle Fahrt hin und wurden mit dem dritten Platz belohnt. Bei den Jungfahrern wurden sogar zwei Kranzränge von den Aare Clüblern belegt. Zum einen Brodmann Diego mit Brodmann Lara auf dem zweiten Platz und zum andern Später Naomi und Oppliger Milena auf dem fünften Platz.
Bei den Jüngsten, den Jungfahrern, zeigte das Spitzenpaar dieser Saison, Jordi Nico mit Gfeller Louis, wieder ihr Können. Sie landeten auf dem zweiten Platz.

Herzliche Gratulation an alle Kranzfahrerinnen und Kranzfahrer beim WFV Freiheit Bern und natürlich auch an alle anderen Fahrerinnen und Fahrer für dieses grandiose Wettfahren.

Rangliste des Paarwettfahrens beim WFV Freiheit Bern

Schweizermeisterschaft im Paarwettfahren 2016, WFV Muttenz

Die Schweizermeisterschaft ist zu Ende und somit auch ein grandioses Wochenende für den Aare Club Matte Bern.

Dadurch dass die Startzeiten der Vereine ausgelost wurden, startete der Aare Club Matte Bern am Sonntag um 10:20 Uhr. Bereits bei der Ankunft waren alle sehr nervös, denn die zu fahrende Strecke war nicht nur schwierig zu befahren sondern auch noch sehr lang. Den Anfang machte unser Präsident, Martin Seiler mit seinem Fahrpartner Urs Brodmann. Sie kamen punktefrei und sehr schnell über die Strecke. Das Schlusslicht machten unsere Jüngsten, welche eine sensationelle Fahrt hinlegten.

Nachdem alle gefahren waren, hiess es ausharren bis zur Rangverkündigung. Während dieser Zeit genossen alle das schöne Wetter, das Baden im Rhein sowie den fantastischen Fisch, welcher beim WFV Muttenz in einem Stück serviert wurde.

Um 16.00 Uhr war es dann soweit, die Rangverkündigung begann und der Aare Club glänzte in den neuen Hemden.

Nico Jordi und Louis Gfeller wurden von niemandem mehr eingeholt und holten sich den Schweizermeistertitel in der Kategorie Schüler, mit einer Zeit von 03:29,6.

In der Kategorie Aktive gewannen sogar zwei Fahrpaare des Aare Club Matte Bern einen Kranz. Zum einen Aebi Oliver und Gafner Andreas auf dem 10. Platz mit einer Zeit von 04:21,7 und zum anderen Seiler Martin und Brodmann Urs auf dem 6. Platz mit einer grandiosen Zeit von 04:13,3.

Auch im Vereinsrang brillierte der ACMB. Nach mehrmaligem nachrechnen der Zeiten landete der Aare Club Matte Bern auf dem 4. Vereinsrang.

Ein herzliches Dankeschön an alle, die uns während des Wettfahrens unterstützt und angefeuert haben, vor allem an unsere Altwasserfahrer, welche den weiten Weg von Bern auf sich genommen haben und dabei zu sein. Die Schweizermeisterschaft war bis zum Schluss ein voller Erfolg.
Rangliste der Schweizermeisterschaft im Paarwettfahren 2016

Nationales Paarwettfahren, WFV Rupperswil

Letztes Wochenende fand beim Wasserfahrverein Rupperswil das Nationale Paarwettfahren statt. Das Wetter am Samstag war schön und warm, also ideale Bedingungen für ein Wettfahren.

Der Aare Club Matte Bern startete am Samstagnachmittag mit 18 Fahrpaaren. Nachdem alle normalen Kategorien wie Aktive, Frauen, Schüler und Jungfahrer gestartet waren, kam eine Neuerung dran. Die Kategorie Sie+Er wurde erstmals als Plauschwettkampf durchgeführt. Der Aare Club stellte 4 Fahrpaare für diese Kategorie wobei unser Präsident, Martin Seiler mit seiner Fahrpartnerin, Marion Honegger sogar einen Kranz holte.

Auch die anderen Wettkämpfer beendeten Ihre Fahrten sehr erfolgreich. Aebi Oliver und Gafner Andreas belegten den zweiten Kranzrang und Seiler Martin belegte mit Brodmann Urs den achten Platz. Weiter fuhren Jordi Nico und Gfeller Louis auf den sensationellen ersten Platz der Kategorie Schüler. In der Vereinswertung erreichte der Aare Club Matte Bern den vierten Platz. Womit das erste Saisonziel erreicht ist.

Die Stimmung während und nach dem Wettkampf war ausgelassen und alle waren bester Laune. Denn zusätzlich zum normalen Wettkampfbetrieb fand noch das bekannte Fischessen des Wasserfahrvereins Rupperswil statt. Das besondere an diesem Fischessen ist, dass die Hechte in einem Stück frittiert und so verkauft werden. Ein besonderer Genuss nach einem anstrengenden Wettfahren.

Fotos: Christine Schütz

Fischer Club Classics 2015

Das letzte Wettfahren ist vorbei, und somit auch die Saison 2015.

Am Samstag, 3. Oktober 2015 fanden beim Fischer Club in Basel die Fischer Club Classics statt. Dieses Einzelwettfahren sollte ursprünglich bereits im Juli stattfinden, wurde aber wegen den vielen Badegästen verschoben. Viele Vereine hatten die Saison schon abgeschlossen und nahmen gar nicht oder nur mit wenigen Fahrerinnen und Fahrern am Wettkampf teil. Auch der Aare Club startete mit weniger Teilnehmern als gewohnt, doch diejenigen, die kamen, wollten gewinnen.

Startzeit für den Aare Club Matte Bern war um 14:35 Uhr. Als erstes startete unser Präsident, Martin Seiler. Im letzten Jahr belegte er den 2. Platz. Nach ihm fuhren fünf weitere Aktive des Aare Clubs. Anschliessend kamen zwei Senioren, ein Veteran, eine Frau, eine Jungfahrerin sowie ein Schüler.

Am Ende des Tages belegte der Aare Club den zweiten Vereinsrang, mit nur knapp 9 Sekunden Abstand auf den Gastgeber, den Fischer Club Basel. Zudem erhielten Martin Seiler (3. Rang), Sevan Nalbandian (9. Rang), Andreas Gafner (6. Rang, Senioren) sowie Marcel Hari (4. Rang, Veteranen) einen Kranz.

Dieses Wettfahren war der Abschluss einer erfolgreichen Saison. Der Aare Club Matte Bern war bei jedem Wettfahren dieser Saison in den Top 5 der Vereinswertungen, davon sogar zwei Mal auf dem ersten Platz.

Link zur Rangliste der Fischer Club Classics 2015:
http://www.wasserfahren.ch/datenbank/files/Rangliste%2023.%20Classic%202015.pdf

Nun beginnt bereits die Vorbereitung für die nächste Saison. Sodass diese hoffentlich noch erfolgreicher wird.

Mätteler Cup 2015 – Sensationelle Leistung des Aare Club Matte Bern

Sensationelle Leistung des Aare Club Matte Bern: Der Cup-Pokal bleibt in der Hauptstadt!

Der ACMB konnte heuer bereits zum dritten Mal den Mätteler- Cup gewinnen und sich somit den Pokal endgültig sichern. In der Gesamtwertung gewann der ACMB mit annähernd 2 Minuten Vorsprung auf den zweitplatzierten WSC Bremgarten.

Bei den Aktiven fuhren nicht weniger als 5 Fahrpaare in die Kranzränge. Martin Seiler und Urs Brodmann standen als zweitplatzierte, Oli Aebi und Andreas Gafner als dritte auf dem Podest. Auch die Frauen kämpften – und es wurde belohnt. Steh Reber und Sandra Schmidli fuhren auf den ersten Platz, Anna Seiler und Marion Honegger beendeten das Wettfahren auf dem 3. Rang.

Dass sich die intensive Jugendarbeit auszahlt, zeigte sich an diesem Wochenende einmal mehr. Diego und Lara Brodmann holten Gold bei den Jungfahrer. Naomi und Sasha Später, sowie Nico Jordi und Nadine Anliker klassierten sich zudem in den Top Ten. Somit war der ACMB auch in dieser Kategorie der Masstab.

Der ACMB versucht seit einiger Zeit die Bekanntheit des Vereins sowie der gesamten Sportart zu steigern. Dieses Engagement trug an diesem Event Früchte, denn wir durften einige Stadträte und gar Stapi Alexander Tschäppat begrüssen. Letzterer liess es sich nicht nehmen, ein paar Worte an die Besucher zu richten, wobei einige gut platzierte Seitenhiebe Richtung Basel gingen.

Obwohl das Wetter durchzogen bis schlecht war, kann bereits jetzt von einem Erfolg gesprochen werden. Ohne die Hilfe von mehr als 70 engagierten Leuten – darunter waren einige Vereinsmitglieder, welche wahre Hochleistungen erbrachten – wäre es nicht möglich gewesen diesen Anlass so durchzuführen. All diesen Helfern ein herzliches Dankeschön!

Die Rangliste ist unter wasserfahren.ch zu finden.

Dies ist der aktuelle "Maetteler Cup"

Dieses Wochenende – Mätteler Cup 2015

Dieses Wochenende findet der Mätteler Cup 2015 bei Aare Club Matte Bern statt. Der Aare Club Matte Bern hat sich fest vorgenommen den „Chemp“ auch dieses mal zu gewinnen!

Komm auch du und sei dabei wenn der Aare Club Matte Bern die Aare „Rockt“!

Weitere Infos in der Rubrik „Mätteler Cup„…

 

Die Aufbauarbeiten sind im vollem Gange – danke allen beteiligten für den unermüdlichen Einsatz!

Weidlings-Paarwettfahren beim WFV Horburg in Basel

Dieses Wochenende fand beim Wasserfahrverein Horburg in Basel das 22. Nationale Weidlings-Paarwettfahren statt. Das Besondere dabei war, dass die teilnehmenden Fahrpaare nicht nur um den Sieg des Wettfahrens kämpften, sondern ging es für die Basler Vereine zusätzlich um den Titel des Basler-Meisters.

Der Aare Club Matte Bern startete am Samstagnachmittag mit sechs Fahrpaaren. Die anderen vier Fahrpaare starteten erst am Sonntag. Am Samstag zeigte sich das Wetter von seiner besten Seite. Die ersten Fahrpaare kamen gut über die Strecke. Doch plötzlich kam starker Wind auf, was eine zusätzliche Schwierigkeit darstellte. Doch trotz des kleinen Wetterumbruchs, lieferten alle Fahrpaare tolle Fahrten ab.

Bei den anderen vier Fahrpaaren, welche am Sonntag auf die Strecke gingen, gab es keinen Wind mehr. Die Verhältnisse waren also optimal. Dies zeigte sich auch bei den Resultaten der Fahrpaare. Das Spitzenpaar des Aare Club legte die schnellste Fahrt des ganzen Vereins hin. Ein weiteres Highlight am Sonntag, war eine der jüngsten unserer Fahrerinnen. Sie machte einen Doppelstart, einmal in der Kategorie Schüler das zweite Mal in der Kategorie Jungfahrer. Beide Fahrten machte sie mit einem jeweils anderen Fahrpartner. Sie kämpften sich dabei gekonnt über die Strecke und erzielten zwei überwältigende Resultate.

Alle Ergebnisse wurden bei der darauffolgenden Rangverkündigung bekannt gegeben. In der Kategorie Aktive erzielten die Wettkämpfer des ACMB drei hervorragende Kranzränge. Lara, die einen Doppelstart hingelegt hatte, landete bei der Kategorie Schüler auf dem vierten und bei der Kategorie Jungfahrer auf dem sensationellen zweiten Platz. Als wäre dies noch nicht genug, erzielte der Aare Club Matte Bern in der Vereinswertung des ganzen Wettfahrens auch noch den zweiten Rang. Eine willkommene Bestätigung des dominierenden ACMB-Sieges beim Einzelwettfahren vom 30. Juni beim WFV Bern-Nord.

Die Stimmung während und nach dem Wettkampf war ausgelassen und alle waren bester Laune. Mit diesen überaus positiven Ergebnissen freuen sich alle auf das nächste Wettfahren in Ryburg-Möhlin, welches am 11. und 12. Juli 2015 stattfindet.