Nationales Paarwettfahren, Rhenania St. Johann

Das letzte Wettfahren der Saison 2016 bei Rhenania St. Johann fand an einem wunderschönen Samstag statt. Im ganzen starteten 19 Vereine, darunter auch einige Berner. Der Aare Club hatte am Vormittag noch einen Termin mit der Schweizer Armee in Bern und war deshalb als letzter Verein, am Samstagabend, an der Reihe.

Unser Präsident, Martin Seiler, startete ausnahmsweise nicht mit Urs Brodmann sondern mit Patrick Schrag, die Fahrt war deshalb aber nicht weniger spektakulär. Auch bei allen anderen Fahrpaaren ging es spannend zu und her und einige von ihnen lieferten Spitzenleistungen ab.

Bei den Aktiven fuhren Aebi Oliver und Gafner Andreas auf den sensationellen fünften Platz. Das nächste Spitzenpaar vom Aare Club waren Hari Marcel und Lüthi Patric auf dem 15. Platz, was leider ganz knapp nicht mehr für einen Kranz reichte.

Eine weitere brillante Fahrt lieferten Seiler Anna und Aebi Steh in der Kategorie Frauen ab. Sie platzierten sich auf dem zweiten Platz.

Der Aare Club Matte Bern zeigte ein letztes Mal seinen Kampfgeist… mit Erfolg. Zum Ende des Tages erreichten die Bernerinnen und Berner den dritten Platz in der Vereinswertung.

Mit dem Nationalen Paarwettfahren bei Rhenania St. Johann neigt sich auch die Saison 2016 dem Ende zu. Die von der Fahrchefin, Seiler Anna, gesteckten Saisonziele wurden Ausnahmslos erreicht, was ohne die motivierten Wettkämpferinnen und Wettkämpfer nicht zu schaffen gewesen wäre. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle Aare Clübler für die gelungene Saison. Möge es nächstes Jahr genau so weitergehen.

Rangliste, Nationales Paarwettfahren, Rhenania St. Johann

Die Fotos folgen zu gegebener Zeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *